Nr. 1 von NEV

Was will uns die Bandenwerbung der EM sagen?

Dass es wirklich düster aussieht um die Zukunft unseres Landes? Keine Ahnung was mit dem Team passiert ist, dass die Werbedeals reingeholt hat, aber Lidl, BYD, Qatar, Alipay und Wiesenhof. Welche Realität soll das abbilden? Ist es einfach das Schrott-Level, bei dem wir angekommen sind?

Aber es ist ja nicht nur die Auswahl der Werbepartner, die ein bisschen Stirnrunzeln hervorrufen kann – auch in den Werbemitteln gibt es ein paar schöne Skurrilitäten:

OK, Aliexpress will uns offenbar zu “Mehr Sparen” animieren und irgendwie ihre Wallet oder Payment-Lösung promoten. Oder was auch immer. Aber wo denn bitteschön? Hat das irgendjemand ausserhalb von China schonmal irgendwo als Payment-Lösung gesehen? Wieviele Absagen von Werbekunden müssen reingekommen sein, bevor man sich auf diesen Deal einlässt? Das muss sich für Alipay ja rechnen für die 0.0003% chinesische MitbübergInnen unter den deutschen Zuschauern, nun ja.

Und hier natürlich nochmal mehr, unbekannte brand mit chinesischen Schriftzeichen beworben, hä?

Aber auch so ein paar andere Bescheuertheiten sind anzumerken, z.b. dieser Mega-Domain Trick von Booking.com. Einfach mal “booking.yeah” sichern und hier ganz groß mit so einem Banden-Überblend-Effekt die Leute vom Hocker reissen, wirklich mega. Welcher Praktikant aus dem Ops-Team hatte die Idee, gebt es zu? Oder der neue CEO und keiner traute sich was zu sagen, har har. (wie einst Marissa Mayer mit dem neuen Yahoo-Logo, dass sie zuhause selbst entworfen hatte, chrchr).

Aber jetzt kommen wir so zwei echten Leckerbissen. Wir reden mal nicht über die Typo zwischen Logo und Werbetext, geschenkt. Aber was ist bitte bei dem Slogan passiert? Kann ja sein, dass “Hisense” (was machen die eigentlich?) in irgendwas die #2 sind. ok. Aber wer hat bitteschön diesen mittleres Management Sinnspruch aus einer Powerpoint rauskopiert und der Werbe-Agentur geschickt? Und dann hat noch so ein Schlauerle aus dem Vorstands-Sekretariat darauf hingewiesen, dass man ja nur “globally” die #2 sei, hier im Heimamtmarkt Seng-Chon sei man ja lange schon die unangefochtene #1! Schnell Update an die Agentur geschickt, voilá!

Und hier die zweite Textschönheit. “Nr1 von NEV” ist einfach nur geil. Weil ich orginal noch nicht ein einziges mal vorher die Abkürzung “NEV” gehört habe, was soll das sein? “Nur electric vehicle”? Oder “Non emission vehicle”? Oder vielleicht “Noise emitting vehicle”? (wegen dieser Ton-Generatoren die die Verbrenner-Lobby den Elektro-Autos reingedrückt hat?).

Aber wie auch immer, für diesen Werbeplatz wurde viel Geld ausgegeben. Und dann damit zu werben dass man #1 ist von etwas das keiner kennt ist schon eine großartige Leistung? Hatten die eine Agentur? Sprachlich natürlich auch ein Leckerbissen. “#1 von NEV”. Ey was bist Du Alter?

Na ja, früher war Audi und Vodafone, jetzt sind wir halt im Lidl-Zeitalter angekommen. Und ja, bei frischem Essen denken wir eigentlich alle nur an eins: Lidl! Früher bekannt durch den Modder-Geruch von verfaultem Verpackungskarton und gammeligem Dosen-Essen, jetzt der Frischekönig.

Ja, Wiesenhof muss auch dabei sein. Der freundliche Schlachthof Deines Vertrauens. Billig-König, Schimmelunterkunfts-Zwangs-Vermieter für Mindestlohn-Schlachtkräfte. Yes, ihr hättet mir sonst hier einfach gefehlt!

Klar, das offizielle Smartphone von Vivo kennen wir alle, geiles Gerät!

Eigentlich die einzig sympathische Bandenwerbung, aber in dem ganzen Trash wirkt es irgendwie auch nicht mehr ernstzunehmen. Tut mir bisschen leid für Euch Telekom, hatte man Euch über das werbliche Umfeld informiert?

PS: ein Highlight muss noch rein, kommt nur leider zu selten für Screenshot bisher, aber auch die bahn macht mit beim Trash-Werbungs-Wettschiessen mit dem wunderbaren Wechselspruch:

“Günstig mit den Sparpreisen” – Überblendung – “schnell im ICE reisen”. Hach.

Category: Uncategorized Comment »


Leave a Reply



Back to top